Deutsch

Archäologische Funde lassen darauf schließen, dass sich Menschen erstmalig um 18.000 v.Chr. auf der koreanischen Halbinsel niederließen. Es handelte sich um Nomadenstämme aus dem sibirisch-mongolischen Raum. Auffällig für diese Zeit sind die vielen, noch heute gut erhaltenen, Dolmengräber. Sie machen ca. 60% der weltweiten Dolmen aus.

Titelbild: 
Prähistorische Zeit
Koreas Geschichte: